Strategie des Landes Hessen –
für Vielfalt, Akzeptanz und
gesellschaftlichen Zusammenhalt


Projektdetails

Thema

„Antidiskriminierungspolitik ist Menschenrechtspolitik!“ Mit diesen Worten stellte Staatssekretär Kai Klose die Hessische Antidiskriminierungsstrategie vor, mit der das Land Hessen ein erstes strategisches Papier vorlegt, das die Aktivitäten der Landesregierung bündelt und auf die Zukunft ausrichtet.

Hessen legt als zweites Bundesland eine übergeordnete Antidiskriminierungsstrategie vor. Ihre Erarbeitung war im Regierungsprogramm vereinbart worden. Sie hat zum Ziel, ein gemeinsames Verständnis der Landesregierung in Bezug auf Antidiskriminierungsarbeit zu bestimmen, das Bewusstsein für Diskriminierung zu stärken und die Bedeutung dieses fachpolitischen Bereichs zu unterstreichen. Das Werk stellt gleichzeitig zahlreiche Maßnahmen und Programme vor, die in den Ressorts durchgeführt und erarbeitet wurden und führt diese strategisch zusammen.

Mehr zum Thema hier

Die farbenfrohe Gestaltung der 52-seitigen Broschüre orientiert sich am Corporate Design des Landes Hessen und hat zum Ziel, an das Neben- und Miteinander unterschiedlicher Individuen zu erinnern. Sie bildet die Fortführung der grafischen Linie, die Ponderosa mit dem zuvor gestalteten Aktionsplan für Akzeptanz und Vielfalt für diese Themen des Landes Hessen entwickelt hat.

Umfang

Konzeption, Gestaltung und Druckbetreuung der Antidiskriminierungsstrategie

Auftraggeber

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Wiesbaden